Allgemein

Fünf Freunde on Tour

Fünf Freunde on Tour

Oder: Unser “Schweinestall” hat Ausgang ;-)

Kürzlich durften unsere verrückten Nackthundwelpen ein bisschen die freie Wildbahn erkunden und einen Ausflug in die örtliche Innenstadt unternehmen. Was für ein Abenteuer!
So viel Neues für die kleinen Chaoten :-)
Ihre Betreuer hatten alle Hände voll zu tun den frechen Zwergen ein kleines bisschen Benehmen beizubringen. Nach anfänglicher Aufregung haben sich alle Welpen so gut benommen wie sich Welpen eben benehmen können :-D
Aber sie waren aufgeschlossen, motiviert, freundlich und haben sich trotz der vielen Eindrücke nicht beeindrucken lassen. An der Leinenführigkeit arbeiten wir noch, dafür klappte Eis essen schon ganz hervorragend ;-)
Viele aufregende Wochen liegen mit diesem Wurf hinter uns und so wie es aktuell aussieht, sind fast alle Welpen vorgemerkt bzw. schon bei ihren tollen neuen Familien angekommen, worüber wir uns sehr freuen.
Allerdings wohnen Papa Baily und Mama Fee immernoch im Tierheim und bisher waren leider nicht die richtigen Menschen für sie dabei.
Nach dem Ausflug konnten sowohl Welpen als auch Betreuer gut schlafen

 

Ausflug mit Wallace

Ausflug mit Wallace

Unser Wallace durfte gestern einen Ausflug nach Olderdissen in den Tierpark machen und war soooo brav
Derart aufregende Situationen werden wahrscheinlich niemals sein Hobby werden, aber er meistert mittlerweile jede Herausforderung vorbildlich und es werden immer weniger Baustellen, die unseren hübschen Ladenhüter umgeben.
Einfach und langweilig wird es mit ihm dennoch nie
Wir trainieren fleißig weiter und hoffen, dass irgendwann der oder die Richtige für Wallace ins Tierheim spaziert und bereit ist, diese besondere Hundepersönlichkeit kennenzulernen.
Rehe wären übrigens im neuen Zuhause kein Problem und auch mit Ottern und Wölfen zeigte sich Wallace heute äußerst verträglich

Ausgesetzte Katzenbabys

Ausgesetzte Katzenbabys

Achtung, erschreckende Bilder!!!
4 kleine Kätzchen wurden in Benkhausen am Kanal in einem Karton ausgesetzt. Der Hund einer Spaziergängerin machte auf den Karton aufmerksam und sie brachte sie direkt zu uns.
Die vier Mädels sind in einem katastrophalen Zustand und wir sind uns nicht sicher ob wir alle Augen retten können

Liebe Grüße von Prinzessin Maya aus ihrem neuen Traumzuhause

Liebe Grüße von Prinzessin Maya aus ihrem neuen Traumzuhause

Die Kleine hat sich nach ihrer OP wieder vollständig erholt und darf jetzt hoffentlich noch ein paar schöne Jahre ohne Schmerzen erleben. Sie hat sich zu einer fröhlichen, souveränen Hundeomi entwickelt und genießt das Leben in vollen Zügen
Nochmal vielen Dank an alle, die Maya unterstützt und zu ihrer Rettung beigetragen haben. Es war definitiv die richtige Entscheidung sie vor der Einschläferung zu bewahren, wenn man jetzt sieht, wie sehr die süße Maus ihre Chance nutzt. Sie lebt mit mehreren Hunden auf einem wunderschönen Hof bei erfahrenen Leuten, die klein Maya sehr lieben und sie auch zukünftig bestens versorgen werden ❤️

Happy End❤️

Happy End❤️

Susan Scheere schließt nach über 2 Jahren überglücklich ihren Kater Wolle wieder in den Arm❤️
Wolle hat damals in Lübbecke gewohnt, als er plötzlich spurlos verschwand.
Vor einiger Zeit wurden Anwohner in Espelkamp auf den zutraulichen Kater aufmerksam, auch in der Nachbarschaft kannte niemand den Kater. Deshalb entschlossen sich die Finder ihn ins Tierheim zu bringen. Da Wolle tätowiert war konnten wir seine Besitzerin über den Fund ihres Katers informieren.
Jetzt ist Wolle nach 2 Jahren wieder glücklich Zuhause.
Vielen Dank an die Finder, die nicht einfach weggesehen haben. Dieses Beispiel zeigt wieder, dass man doch öfters mal die Herkunft einer Katze hinterfragen sollte.

Ein “Mopsmalheur” mit Happy End

Ein “Mopsmalheur” mit Happy End

Die Freude war groß, als das Tierheim Lübbecke, hier vertreten durch Sarah Dewert, den Betrag von 220,- entgegennehmen konnte, den die Kinder der MuKu-Theatergruppe des Söderblom-Gymnasiums zusammen mit ihrem Regisseur Dr. Peter Tiemann im vergangenen Jahr erspielt hatten. Damals stand “Das Mopsmalheur”, eine Komödie rund um den Mops “Krümel”,  auf dem Programm. Das begeisterte Publikum war sehr großzügig, und so beschloss die Gruppe, einen Teil der “Einnahmen” an das Tierheim in Lübbecke zu spenden. Immerhin stand mit der Hündin “Emma” schon damals ein Vierbeiner auf der Bühne.

Theater

Wassergymnastik und Koordinationstraining mit Schönling Fenris

Wassergymnastik und Koordinationstraining mit Schönling Fenris

Er besitzt in etwa das Feingefühl eines Vorschlaghammers, weshalb solche Übungen ganz gut für ihn sind ;-)

Fenris

Ein Pool für Ody

Ein Pool für Ody

Vielen Dank an Pascal Brinkmann für den tollen Pool für Ody! Eigentlich wollten wir gerne noch ein schönes Video beifügen, aber Ody traut sich noch nicht so richtig Das reichen wir aber noch nach

Maya hat ihre OP gut überstanden

Maya hat ihre OP gut überstanden

Viele haben das Schicksal von Maya auf Facebook mit verfolgt und wir hatten reichlich Daumendrücker für die OP, welche am 03.06 durchgeführt wurde. Die OP hat sie gut überstanden und hat nun nur noch ein Auge, aber damit wird sie gut leben können. Zähne wurden auch direkt gemacht und ansonsten ist sie topfit für eine alte Hündin

Das Auge war schwer beschädigt, weshalb schon sämtliche Flüssigkeiten aus dem Auge liefen, da war leider nichts mehr zu retten. Sie hat schon bellend und schwanzwedelnd Streicheleinheiten eingefordert, ganz anders als die Tage vor der OP und ist wahrscheinlich froh endlich einen Tag ohne Kopfschmerzen zu haben

Vielen lieben Dank noch mal an die vielen tollen Spender!

Tierheimtiere April

Tierheimtiere April

Da sich viele gar nicht vorstellen können, wie viele Tiere jeden Monat bei uns ein- und ausgehen, möchten wir euch gerne immer eine monatliche Auflistung zeigen.

April

Aufgenommene Tiere:
13 Fundhunde (11 zurück an die Besitzer)
1 Abgabehund
23 Fundkatzen (keine zurück an die Besitzer)
9 Abgabekatzen
1 Fundkaninchen (nicht zurück an die Besitzer)
26 Abgabekaninchen
1 Taube
1 Kanarienvogel
4 Wildgänse
1 Krähe

Vermittelte Tiere:
1 Hund
16 Katzen
9 Kaninchen
6 Tauben
2 Wellensittiche
1 Meerschweinchen

Die schwarzen Schafe im Auslandstierschutz!

Die schwarzen Schafe im Auslandstierschutz!

Sonntagabend erhielten wir einen Anruf vom befreundeten Tierschutzverein Melle, dass sie dringend unsere Hilfe benötigen. Die Polizei hat einen ukrainischen Sprinter auf der Autobahn angehalten, wo dann überraschend festgestellt wurde, dass sich auf der Ladefläche Hunde und Katzen befanden. Da die Papiere unvollständig, die Käfige stark verdreckt und kein Wasser und Futter vorhanden war, wurden die Tiere erst einmal sichergestellt. Melle hat die 7 reinrassigen BKH Katzenwelpen aufgenommen, doch für Hunde ist aktuell noch kein Platz im neuen Tierheim von Melle. Somit ging die Telefonkette sehr schnell und auch obwohl teilweise die Tierpfleger schon im Bett lagen, stand sofort ein Team in Melle und im Tierheim Lübbecke bereit um die 14 Hunde zu versorgen. Da wir aktuell 41 Hunde haben (15 davon sichergestellt), aber nur 26 Zwinger, war es keine einfache Aufgabe noch weitere 14 Hunde unter zu bekommen und das unter strengster Quarantäne, da aus Osteuropa mit fraglichem Impfstatus. Aber ganz großes Lob an das Team, bis spät in die Nacht waren alle Tiere versorgt und jeder mögliche Raum im Tierheim mit Hunden belegt :-)

Bei den Hunden handelte es sich um jegliche Altersklassen, die angeblich über einen seriösen Tierschutzverein von der Ukraine nach Holland transportiert werden sollten. Für uns hat es nichts mit Tierschutz zu tun, Hunde und Katzen unter solchen Bedingungen quer durch die Welt zu transportieren, sondern eher mit Geldmacherei. Gerade die 7 reinrassigen BKH Katzenwelpen sind ein eindeutiges Indiz, dass das nichts mit Tierschutz zu tun hat, denn solche findet man sicherlich nicht im Tierschutz und zudem waren sie keine 8 Wochen alt.

Das traurige an der ganzen Geschichte, wir mussten die Tiere am Montag wieder an die Fahrer mit ihrem Sprinter herausgeben, da die Behörden entschieden haben, dass sich die Niederlande damit beschäftigen soll, da das deren Ziel war und nicht Deutschland. Wir und der Tierschutzverein Melle sind fassungslos und werden dem ganzen noch weiter nachgehen.

Hiermit möchten wir gerne noch einmal aufklären, dass es leider reichlich schwarze Schafe im Auslandstierschutz gibt, die einfach nur Geld mit den Tieren erzielen wollen und immer wieder neue Käufer mit Anzeigen wie “Hund XY muss heute noch gerettet werden, ansonsten wird er getötet” finden, die blind einen Hund per Foto aus dem Ausland bestellen. Seriöse Vereine haben ihre Hunde in Pflegestellen um sie kennenzulernen und um dann das passende Zuhause nach mehrmaligem Kennenlernen zu finden. Man kann sich doch sein neues Familienmitglied nicht nur per Foto aussuchen, gerade wenn auch Kinder in der Familie leben, denkt keiner über die Risiken nach? Schaut euch die Bilder an, wie die armen Wesen tausende von Kilometern in den Boxen verbracht haben, sie haben so sehr nach Wasser gerungen und alle direkt die Näpfe geleert, welche wir mit Wasser gefüllt haben. Teilweise sehen die Boxen schon „schön“ aus, weil die Bilder nach einer provisorischen Reinigung durch die Tierpfleger gemacht wurden.

Gerne sind wir euch behilflich seriöse Auslandsvereine zu finden, denn auch die gibt es, doch leider wird deren Arbeit sehr erschwert durch solch schwarzen Schafe.

Vielen Dank hier noch einmal an der Tierschutzverein Melle für die super Zusammenarbeit in den letzten Jahren!

Traurige und fassungslose Grüße von eurem Tierheimteam.

Verstärkung gesucht Voll-/ und Teilzeit

Verstärkung gesucht Voll-/ und Teilzeit

Wir suchen Verstärkung für unser Team in Vollzeit

Hier geht es zu den Stellenausschreibungen:

 Tierpfleger Vollzeit

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

Seite 3 von 1212345...10...Letzte »