Cooper und Mozart – unsere beiden flauschigen Bärenbrüder

Cooper und Mozart – unsere beiden flauschigen Bärenbrüder

Die beiden Jungs verstehen sich wirklich sehr gut und ergänzen sich unterwegs toll. Obwohl Cooper angeblich Probleme im Umgang mit Artgenossen haben soll, zeigt er sich bei uns sehr korrekt anderen Hunden gegenüber. Tendenziell eher unsicher, aber meistens fair und dem Umstand entsprechend angemessen. Wenn ein pöbeliger Jungrüde ihm ein “Ey Alter, was geht?” in die Ohrmuschel brüllt, ja ok, dann brüllt der Cooper eben mal sehr beeindruckend zurück Aber bei souveränen, ruhigen Hunden verhält Cooper sich ebenso entspannt und scheint die Anwesenheit von vernünftigen Artgenossen zu mögen.

Mozart ist so ein Kandidat, er ist eigentlich mit allen Hunden verträglich, die sich ihm gegenüber richtig verhalten. Und selbst, wenn unerfahrene, junge Hunde sich austesten, hat unser “Möhrchen” viel Geduld und verzeiht so einige Unhöflichkeiten.

Wenn Cooper und Mozart unterwegs sind, hat man das Gefühl zwei alte Kumpels teilen eine Weile den Weg, hier und da ein lockeres Gespräch über das Wetter oder die neue, hübsche Mischlingshündin vom Zwinger nebenan
Es ist keine wilde Wiedersehensfreude oder turbulentes Spiel zu beobachten. Mehr eine angenehme Harmonie und das gegenseitige Genießen von netter Gesellschaft ohne eine große Sache davon zu machen.

Ausflüge mit den Beiden sind eine wahre Freude und pure Entspannung für alle Beteiligten

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *