Geschirre gesucht!

Geschirre gesucht!

„Ich habe gaaaar nichts anzuziehen“, jammert die liebe Daisy…“geht mir genauso“, beschwert sich unser Enrique..

Was dem einen zu groß, ist dem anderen zu klein :-(

Uns gehen leider etwas die passenden Geschirre für unsere Hunde aus.

Mit der Zeit wird das Material spröde, die Schnallen brechen oder der Stoff reißt. Einige Hunde dürfen ihr Geschirr mitnehmen, wenn sie umziehen, weil wir wissen, dass es gut sitzt und der Hund damit sicher läuft.

Aktuell können wir ca. zwanzig übergewichtige Doggen und doppelt so viele Mini-Chihuahuas ausstatten, aber keinen einzigen sportlichen Schäferhund ;-)

Wir suchen daher immer wieder neue Brustgeschirre, die gewisse Voraussetzungen erfüllen müssen: Heile, möglichst gepolstert und gut sitzend.
Bei der Form haben sich normale H-Geschirre oder Y-Geschirre bewährt (die Buchstaben stehen für die Gurtführung).
Dabei liegt die Belastung beim Ziehen vorne auf der Brust, wodurch Hunde sich frei bewegen können und keine Einschränkungen des Bewegungsapparates zu erwarten sind.

Benötigt werden alle Größen, aber akut vor allem für unseren Mozart, Neco und Kuba in mittlerer Größe und für Daisy und Pino im Kleinhundformat. Enrique, unser hübscher Senior benötigt eher ein Geschirr für große Hunde, ebenso Ody, Skip und Sam.

Uns ist wichtig, dass die Hunde sowohl möglichst gesund, aber auch sicher geführt werden. Daher sind wir auch dringend auf der Suche nach wirklich verlässlichen Sicherheitsgeschirren, die aber leider nicht günstig sind.

Wir haben gute Erfahrungen mit folgenden Geschirr-Herstellern gemacht:

  • DogsCreek
  • Annyx (führen auch Sicherheitsgeschirre)
  • Ruffwear
  • DogFellow
  • AniOne

Aber natürlich sind wir auch offen für ähnliche Modelle oder auch selbst gemachte Geschirre. Gerne gebraucht, dreckig, in schrägen Farben, mit Haaren vom eigenen Hund, alles kein Problem. Hauptsache wir können alle Hunde passend ausstatten, damit einem entspannten Spaziergang nichts mehr im Wege steht J

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *