Marita

Marita

Liebes Team des Tierheims,

nun bin ich schon seit ca. 4 Wochen in meiner neuen Familie und fühle mich katzenwohl.

Die ersten zwei Tage war ich etwas schüchtern und habe das Geschehen unter einer Kommode beobachtet. In der zweiten Nacht habe ich mich langsam an meine zweibeinigen Freunde angepirscht und sie mir etwas genauer angeschaut. Ab dem dritten Tag habe ich die Zweibeiner als unbedenklich eingestuft und mich nachts ins Bett geschlichen, wo ich bis heute fast jede Nacht verbringe. Meine Lieblingsplätze sind nach wie vor Fensterbänke und Heizungen. Dort kann ich mein zukünftiges äußeres Reich begutachten.

Ob ihr es glaubt oder nicht, mein allerliebstes Spielzeu g sind Socken, meistens fische ich sie, wenn ich unbeobachtet bin aus der Sockenschublade,der Wäschewanne oder angle sie direkt vom Wäscheständer.
Tagsüber bin ich immer noch ein wenig schreckhaft, aber nachts kuschle ich sehr gerne mit meinen Zweibeinern im Bett. In den Abendstunden beobachte ich alles von der Sofalehne oder schleppe vermisste Gegenstände an. Vor einer Woche habe ich mir den Scherz erlaubt einen Hausschuh zu klauen, den ich gestern Abend reumütig zurückgebracht habe. Weitere Entdeckungsreisenunternehme ich im Badezimmer, dort gibt es ein kleines Loch (Duschabfluss), wo doch irgendwann eine Maus rauskommen sollte, bisher habe ich sie immer verpasst, doch eines Tages werde ich sie erwischen.

Ich melde mich wieder, wenn es weitere Neuigkeiten gibt.

eure Marita und ihre Zweibeiner

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *