Mona (Dijona)

Mona (Dijona)

Liebes Tierheimteam,
wir haben Mona (ehemals Dijona) nun schon fast ein halbes Jahr und sind rundum glücklich mit ihr.
Da die Kleine, bevor sie zu euch kam, noch keinen Menschenkontakt hatte, gestaltete sich die Anfangszeit etwas holprig. Mona hat sich zu Beginn nur versteckt und kam lediglich nachts, wenn alles leise war, aus ihrem Versteck. Wenn man sie nur angeschaut hat ist sie sofort zurückgewichen. Es war überhaupt nicht daran zu denken, sie jemals anfassen zu können. Wir haben sie in Ruhe gelassen und ihr die Zeit gegeben, die sie brauchte. So wurde Mona nach und nach immer neugieriger und suchte zunächst den Kontakt bei unseren anderen beiden Katzen. Bereits nach einer Woche kam sie auch vorsichtig zu uns, wenn man sie gerade nicht anschaute. Vorsichtig schlich sie sich an und stieß sachte mit ihrem Kopf an eine unserer Hände. Sogar vor unserer Berner Sennenhündin hatte sie schnell keine Angst mehr. Im Gegenteil, die Zwei Kuscheln nun sogar zusammen :)
Mit der Zeit wurde sie immer zutraulicher. Wir konnten sie ein wenig streicheln und sie hat sich nicht mehr sofort versteckt, sobald man eine unüberlegte Bewegung machte.
Nun ist sie komplett bei uns angekommen und hat sich vollkommen integriert. Sie ist gerade bei schönem Wetter gerne draußen, aber genießt es auch sehr, sich drinnen verwöhnen zu lassen. Eins hat sich allerdings nicht verändert und ich hoffe auch, dass es dabei bleibt: Sie kommt jeden Abend nach Hause und kuschelt sich mit zu mir ins Bett :)

Vielen Dank für dieses wundervolle kleine Wildkatze!

Liebe Grüße von Familie Werneburg

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *