Cooper

Geschlecht: Rüde (kastriert)
Geboren am: 15.01.2012
Rasse: Border Collie – Appenzeller – Mischling
Im Tierheim seit: 13.10.2018

  • hundeerfahrene Menschen
  • verträglich mit Hunden
  • keine Kinder und Katzen
  • sehr unsicher
  • gut erzogen
  • benötigt viel Auslastung

Unser Cooper ist leider kein unbeschriebenes Blatt und auf gut Deutsch gesagt eine „echt arme Sau“. Der knapp siebenjährige Rüde wurde sein Leben lang nur herumgereicht und hat unterwegs nicht immer die besten Erfahrungen gemacht und dabei leider auch nicht immer einen guten Eindruck hinterlassen. Cooper war bereits 2014/2015 bei uns im Tierheim, damals noch als „junger Wilder“mit kleineren Macken, aber alles recht undramatisch. Dann wechselte er aus organisatorischen Gründen in ein anderes Tierheim, kam zurück, wurde vermittelt, kam zurück und wurde dann erneut vermittelt und kam jetzt erneut nach über drei Jahren zurück. Sein Weg ist geschmückt von einer Reihe an Beißvorfällen und ebenso vielen Trainern, sowohl gute als auch schlechte, die sich an ihm versucht haben. Teilweise hat er tolle Fortschritte gemacht, andererseits aber auch mehrfach bewiesen, dass er auch anders kann. All dies hat nicht unbedingt dazu beigetragen, dass Cooper der Welt fröhlich und voller Vertrauen begegnet. Im Gegenteil, er ist insgesamt sehr unsicher und leicht zu verunsichern, hält sich solche Situationen aber mit viel „Tamtam“ vom Leib, indem er sich aufbäumt, pöbelt, grummelt, ohne wirklich aktiv anzugreifen. Aber diese Mischung aus Unsicherheit und eben der Bereitschaft seine Zähne einzusetzen, machen ihn zu keinem einfachen Hund, der ohne Frage nur an erfahrene Hundekenner vermittelt wird. Im Tierheim zeigt Cooper sich bisher überaus nett und umgänglich, manchmal etwas ängstlich bei lauten Geräuschen, aber im Alltag merkt man, dass ihm der Ablauf im Tierheim nicht fremd ist. Er spielt im Auslauf, begrüßt Besucher, schimpft wenn der Nachbarshund zu laut ist, regt sich über unhöfliche Rüden auf und bewacht das Tierheim, sobald es dunkel wird. Er liebt es beschäftigt zu werden: Suchspiele, Gehorsamsübungen, Tricks erlernen, Hundesport, über Stock und Stein durch den Wald oder einfach nur ausgiebig kuscheln. Cooper orientiert sich viel am Menschen und wir sind uns sicher, dass er bei richtiger Führung ein toller, sportlicher Begleiter ist. Wird er zu sehr bedrängt, kann es sein, dass seine Unsicherheit in aggressives Verhalten umschlägt, aber davon ist im Tierheim bisher nichts zu merken.

Cooper hat die letzten Jahre in einer großen Hundegruppe gelebt, wo es zuletzt immer wieder zu Streitereien kam. Im Tierheim können wir bei Cooper bislang ein weitestgehend korrektes Sozialverhalten beobachten, allerdings nur im Umgang mit Hunden, die sich selber korrekt verhalten. Er wirkt relativ unsicher und bei Konflikten scheint er gelernt zu haben, dass Angriff die beste Verteidigung ist. Wir können uns aber trotzdem vorstellen, dass Cooper im neuen Zuhause mit einer souveränen Hündin in seiner Größe durchaus zurecht käme. Hundebegegnungen an der Leine werden momentan mit ihm intensiv trainiert, da er hier bei manchen Hunden zu Übersprungsverhalten neigt und seinen Frust dann gegen den Menschen richtet. Allerdings ist dies bei ihm sehr gut umzulenken, Cooper besitzt einen guten Grundgehorsam und die Bereitschaft seiner Bezugsperson zuzuhören. Man muss ihm nur auf faire Art und Weise erklären, was man von ihm will. Mit einer gesunden Mischung aus Feingefühl, Ruhe und Konsequenz. Dann läuft der brummelige Ochse wie ein kleines Lämmchen an lockerer Leine ;-) Für Cooper wünschen wir uns in erster Linie eins: Ein endgültiges Zuhause bei aktiven Leuten, die sich zu 100% auf ihn einlassen und ihn nehmen, mit allen Ecken und Kanten, die er nunmal mittlerweile so mit sich bringt. Kinder, Katzen und Kleintiere sollten nicht im neuen Zuhause wohnen und da Cooper sich schnell stressen lässt, wäre eine ländliche Umgebung, gerne Wohnung/Haus mit Garten, ideal.

IMG_3228_4

Fotottermin mit unseren Langzeitbewohnern

Einige unserer Langzeitbewohner haben sich kürzlich in das Fotostudio unserer Tierheimfotografin verirrt und vor der Kamera wirklich alles gegeben. Sind ...
Weiterlesen …
51633356_1582100131922702_1191806265899089920_n

Cooper besucht seinen Kumpel Mozart

Unser Cooper hat gestern seinen Kumpel Mozart bei seiner Betreuerin Zuhause besucht :-) Nach anfänglicher Unsicherheit hat Cooper sich von ...
Weiterlesen …
51710878_1575432825922766_8668422864476569600_o

Cooper und Mozart – unsere beiden flauschigen Bärenbrüder

Die beiden Jungs verstehen sich wirklich sehr gut und ergänzen sich unterwegs toll. Obwohl Cooper angeblich Probleme im Umgang mit ...
Weiterlesen …
46933390_1523863257746390_4733745183638683648_n

Ausflugstag mit Cooper

Heute hatte unser Cooper Ausflugstag ❤️ Es ging in den örtlichen Fressnapf-Laden, um sich viele leckere Dinge anzuschauen. Ja, tatsächlich ...
Weiterlesen …

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Yamo
Wheney
Bentley
Mozart
Fenris
Luna
Ody
Sam
Tuko
Dolkas
Skip
Tommy