Dexter

Geschlecht: Rüde
Geboren am: ca. 2013
Rasse: Shar Pei
Im Tierheim seit: 12.10.2017

Vermittelt am 30.01.2018

Dexter´s vorheriger Besitzer hat seinen ganzen Frust und seine Agressionen an ihm ausgelassen, obwohl er dafür nichts konnte. Oft wurden Menschen auf sein herzzerreißendes Schreien aufmerksam, wenn er wieder verprügelt wurde und dank denen konnten wir ihn endlich dort herausholen. Schwer gezeichnet von den ganzen Misshandlungen sitzt er nun bei uns im Tierheim und muss erst einmal lernen, dass Menschen auch nett sein können. Körperliche Wunden und Prellungen sind mittlerweile abgeheilt, doch da er nie tierärztlich versorgt wurde hat er einige Baustellen, die wahrscheinlich nie ganz verheilen. Zum einen hat er eine starke Darmentzündung, weshalb er Spezialfutter bekommt, doch da könnten wir uns vorstellen, wenn er im neuen Zuhause angekommen ist, keinen Streß mehr hat und hochwertiges Futter erhält, dass dieses wahrscheinlich dann komplett ausheilen wird. Zum anderen sind alle seine vier Augenlider eingerollt, wodurch sich ein starkes Narbengewebe auf der Hornhaut gebildet hat. Die Augenlider wurden bei uns nun operiert und er wird noch einige Zeit Medikamente brauchen, doch dann wird er wahrscheinlich wieder etwas besser sehen können als jetzt, da sich die Hornhaut langsam etwas regenerieren wird. Momentan sieht Dexter nur Umrisse und hell/dunkel, dieses macht es leider nicht einfacher mit seiner Unsicherheit, da er sich schnell erschreckt. Dexter zuckt nach wie vor bei jeder Berührung zusammen, die zusätzlichen Behandlungen seiner Augen sind dafür nicht gerade förderlich, aber leider nicht zu vermeiden. Um Menschen zu Vertrauen, wird er sehr lange brauchen, gerade bei Männern, daher müssen Interessenten einige Besuche einplanen, bevor er in ein neues Zuhause ziehen kann. Dexter hatte schon vier Besitzer und bei den letzten zwei weiß man, dass sie gewalttätig ihm gegenüber waren. Fremde werden erst einmal angeknurrt, doch bisher hat er keine Tendenz gezeigt nach vorne zu gehen, doch natürlich sollte man seine Kommunikation ernst nehmen und ihm dann wieder mehr Abstand einräumen, wodurch er sich dann gleich wieder entspannter zeigt. Im Auslauf macht er seinen eigenes Ding, stört sich nicht an Besuchern am Zaun, aber reagiert auch auf keinerlei Ansprache. Wieso sollte er auch? Bisher war jede Ansprache mit Gewalt verbunden, da ist es nur verständlich, dass er die Menschen lieber ignoriert. Glücklicherweise ist er sehr verträglich mit anderen Hunden, da würde ihm ein selbstsicherer zweiter Hund sehr helfen. Dexter´s neuen Besitzer sollten über Hundeerfahrung und viel Geduld verfügen, denn bis zu einem normalen Hundeleben hat Dexter noch einen längeren Weg vor sich. Kinder sollten im neuen Zuhause nicht leben, Jugendliche ab 16 Jahren die Verständnis für seine Vergangenheit zeigen, wären kein Problem. Leider kann Dexter nicht alleinebleiben und jault dann und hat auch schon eine Tür zerstört, wenn ein zweiter Hund dabei ist, klappt es besser.

Für Dexter würden wir uns über Paten freuen, die uns bei seinem Futter und den Tierarztkosten unterstützen.

3 Kommentare zu "Dexter"

  • Ruth Becker sagt

    Liebe Tierheimmitarbeiter,
    hoffentlich wurden die Vorbesitzer angezeigt und bestraft. Es zerreißt mir das Herz!
    Ich habe auch einen Hund, er ist mein Ein-und-Alles! Ich habe so viel Hochachtung vor eurer Arbeit, ich kann Tierleid einfach nicht ertragen, es verfolgt mich bis in meine Träume. Meine Unterstützung ist die regelmäßige Futterspende im Marktkauf / Fressnapf und die Leergutspende im NP- Markt.
    Weiterhin viel Kraft und Liebe Grüße
    Ruth Becker

  • Mieke sagt

    Ich habe selbst eine Shar-Pei aus dem Tierheim, die von ihren Vorbesitzern
    ausgesetzt worden ist. Sie war anfangs sehr schüchtern, was aber im Laufe der Jahre
    viel besser geworden ist. Seit sie auf Empfehlung meines damaligen Tierarztes “gebarft” wird,
    sind ihre gesundheitlichen Probleme -Allergien- nicht mehr vorhanden. Sie ist ein lebenslustiges,
    eigenwilliges und geliebtes Mitglied unserer Familie geworden.
    Mit Geduld, Liebe und der nötigen Konsequenz wird auch sicher aus Dexter ein guter Kumpel
    werden. Ich drücke ihm die Daumen, damit er schnell in ein ideales Zuhause vermittelt werden
    kann.

  • Jenny sagt

    So ein hübscher Kerl. Ich drücke ganz fest die Daumen das du ein ganz tolles zu Hause bekommst,wo du all die Liebe bekommst die du verdient hast. Ich komme dich mal besuchen du hübscher.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *