Dolkas

Geschlecht: Rüde (kastriert)
Geboren am: 2011
Rasse: Mischling
Im Tierheim seit: 18.06.2016

Dolkas wurde von einer Tierschutzorganisation aus Bulgarien geholt und hier in Deutschland vermittelt, als die neuen Besitzer Probleme mit ihm bekamen, erhielten sie keine Unterstützung von dem Verein und der Hund wurde auch nicht zurückgenommen. So landete Dolkas bei uns, da ihm und seiner Familie geholfen werden musste. Meistens ist das erste Zusammentreffen mit Dolkas möglichst laut – entweder pöbelnd im Gang oder bellend im Zwinger. Nicht gerade optimal um Freundschaften mit potenziellen Interessenten zu schließen. Aber wenn man sich die Mühe macht den Charakter hinter dem zotteligen Kläffer kennenzulernen, entdeckt man ein anhängliches, cleveres Kerlchen, was bisher einfach nicht das Glück hatte, seinen passenden Menschen zu finden. Bei Leuten, die er kennt, drückt er sich sehnsüchtig ans Gitter und versucht jede noch so kleine Streicheleinheit zu ergattern. Er hat sich neuerdings angewöhnt nachts hinter seinem Körbchen in der Ecke auf dem Boden zu schlafen und man merkt, dass ihm die menschliche Zuneigung immer mehr fehlt. Dieser Hund hat in seinem Leben schon viel mitgemacht und diverse Stationen durchlaufen, er durfte nie richtig zu Ruhe kommen und da ist es nicht verwunderlich, dass er sich die ein oder andere Eigenart angewöhnt hat. In Stresssituation neigt er dazu, seine überschüssige Energie an dem auszulassen, was ihm in die Quere kommt – da ist er auch nicht wählerisch, vom Autoreifen bis Hosenbein ist alles gefragt und dann hat er leider auch schon gebissen. Allerdings wurde in den letzten Monaten regelmäßig mit ihm gearbeitet und seine Betreuerin kann Dolkas mittlerweile auf Spaziergängen sehr gut und souverän handeln, auch wenn es mal stressig wird. Er ist sehr lernwillig und hat verstanden, dass er sich vertrauensvoll an Menschen orientieren kann. Natürlich dauert es bei Fremden eine gewisse Zeit, aber wenn das Eis erst einmal gebrochen ist, kuschelt Dolkas seine menschlichen Freunde in Grund und Boden. Dolkas benötigt eine feste, zuverlässige Bezugsperson, die ihn konsequent anleitet. Er bindet sich stark an seine Menschen, was dazu führt, dass er keine Grenzen kennt und ununterbrochen um Aufmerksamkeit bettelt, die Person kontrolliert und bewacht. Ein gesunder Mittelweg aus klaren Strukturen und liebevoller Erziehung ist genau das, was Dolkas seit Jahren fehlt. Man neigt dazu ihm alles zu verzeihen, wenn er seine flauschigen Öhrchen hängen lässt, aber es ist dennoch absolut wichtig, einmal festgelegte Regeln bei ihm strikt einzuhalten. Dolkas läuft gerne großen Runden, am liebsten mit einer netten Hündin (er ist so ein bisschen unser verwegener Frauenheld im Tierheim ;-) ) und möchte auf jeden Fall regelmäßig geistig gefordert werden. Bisher zeigt er sich bei Futtersuchspielen sehr geschickt und auch Clickertraining scheint ihm zu gefallen. Wir suchen für ihn Leute, die Freude daran haben mit diesem Hund zu arbeiten und die nötige Hundeerfahrung besitzen, um mit seinen charakterlichen Besonderheiten umgehen zu können. Dolkas beweist, dass er lernen möchte und hat bereits große Fortschritte gemacht. Er ist gewiss noch eine Aufgabe, die man nicht unterschätzen sollte, aber mit dem richtigen Umgang wird er ein treuer Kumpel mit dem man viel Freude haben kann. Im Auto fährt Dolkas sehr brav mit, Katzen gehören aber nicht zu seinem Freundeskreis.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Valentina
Bentley
Gipsy
Mozart
Neco
Sam
Tommy
Cleo
Peanut
Bounty
Kuba
Dolkas