Spike

Geschlecht: Rüde
Geboren am: Juni 2017
Rasse: Französische Bulldogge
Im Tierheim seit: 01.10.2018

  • sehr verträglich mit Rüden und Hündinnen
  • hat einen alten Bruch im Vorderbein
  • aufgeschlossen und lieb
  • hat nur draußen gelebt
  • für Anfänger geeignet

Update März 2019
Unser Sorgenkind darf Monate nach seiner OP endlich wieder Hund sein, sich frei bewegen, toben, rennen :-D

Oktober 2018
Spike hat von Welpenalter an nur im Garten gelebt und kennt das schöne Leben im Haus nicht, was sich nun auf jeden Fall ändern soll. Eine beherzte Damen Schritt dann ein und quatschte den vorherigen Besitzern den Hund ab, da sie es sich nicht länger mit ansehen konnte. Die ersten zwei Tage war er uns gegenüber etwas misstrauisch, doch nun wird jeder bulldoggentypisch mit vollem Körpereinsatz begrüßt. Leider wurde beim Tierarzt festgestellt, dass er einen alten Bruch im Vorderlauf hat, der nicht behandelt wurde und daher schlecht zusammengewachsen ist. Die einzige Möglichkeit, damit er schmerzfrei leben kann ist, dass sein Vorderbein versteift wird. Der OP-Termin für den 30.10 steht schon, dieses geht nur in einer speziellen Klinik, doch es gibt für ihn leider keine Alternative. Wir möchten gar nicht wissen, welche Schmerzen er in seinem jungen Leben schon durchgemacht hat. Aber Spike ist ein absoluter Sonnenschein, der auch verträglich mit anderen Hunden ist und es nicht so ganz versteht, wenn andere Hunde ihn eher lästig finden ;-) Das Leben in einer Wohnung oder Erziehung kennt er bisher nicht, doch dass wird er sehr schnell lernen. Im alten Zuhause soll er ein Kind gebissen haben, bei uns zeigt er sich Kindern gegnüber freundlich, dennoch möchten wir ihn aufgrund der Vorgeschichte nicht zu ganz kleinen Kindern vermitteln.

Um seine Knochen zu schonen, sollte er möglichst keine Treppen laufen, aufgrund seiner Größe könnte man dieses aber auch durch Tragen umgehen, daher wäre eine Wohnung die nicht ebenerdig ist, nicht auszuschließen. Sehr wahrscheinlich wird er irgendwann Arthrose in den Vorderläufen bekommen, aufgrund der nicht natürlichen Gangart mit dem versteiften Vorderbein, doch wir hoffen, dass dieses seine neuen Leute nicht abschreckt. Anonsten ist Spike einfach eine Frohnatur, die gute Laune verbreitet und sehr gerne kuschelt.

Wir freuen uns über jegliche Unterstützung für seine OP, welche ca. 2.500,-€ kosten wird. Vielleicht möchten Sie auch sein Pate werden und ihn monatlich unterstützen?

Sparkasse Minden-Lübbecke
Kt.-Nr. 2626
Blz. 490 501 01
IBAN DE4649 0501 0100 0000 2626
BIC WELADED1MIN

 

IMG_3228_4

Fotottermin mit unseren Langzeitbewohnern

Einige unserer Langzeitbewohner haben sich kürzlich in das Fotostudio unserer Tierheimfotografin verirrt und vor der Kamera wirklich alles gegeben. Sind ...
Weiterlesen …
Spike

Unser Spike genießt die Kuschelzeit mit seiner Betreuerin ❤️

Durch seine OP am Vorderbein ist Spike nach wie vor gehandicapt und muss ruhig gehalten werden. Er bewohnt zurzeit unsere ...
Weiterlesen …

3 Kommentare zu "Spike"

  • Bergmann Marion sagt

    Wie geht es dem kleinen Mann ? Hat er die OP gut überstanden ?

  • Meret von Spiegel sagt

    Spike scheint ein wundervolles Tier zu sein.
    Mein Partner und ich suchen nach einem schmuse Hund, welchen wir ab Ende Februar bei uns begrüssen dürften.
    Spike wäre einer der in Frage käme.

Hinterlasse einen Kommentar zu Bergmann Marion Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Dolkas
Yamo
Tuko
Ella
Shorty
Sam
Tommy
Lilly
Samson
Arko
Cliff
Luna