Zorro

Geschlecht: Männlich
Geboren am: 15.09.2017
Rasse: EKH
Im Tierheim seit: 03.10.2017

Vermittelt am 11.02.2018

Zorro lebt auf einer Pflegestelle in Lübbecke und kann dort gerne besucht werden.

Zorro und Zack kamen im Alter von 2,5 Wochen stark verschnupft zu ihrer Pflegestelle. Die Kleinen sollten ertränkt werden, aber eine beherzte Frau hat sich den Wurf einfach in die Jackentaschen gepackt und sie aus dem Eimer “geklaut”.  Zorro und Zack sind irgendwie anders als andere Kätzchen. Die Pflegemama Laura hat sonst immer die fetten Brummer, die dank goldener Milch und guter Pflege immer doppelt so groß sind wie gleichaltrige Kitten ;-) Aber der Wurf war wirklich mickrig, lange krank, immer wieder Schnupfen und sehr mäkelig beim Essen. Aber mittlerweile sind auch die beiden Brüder zu mutigen Halbstarken herangewachsen, ihre freche Schwester Zelda ist schon längst vermittelt. Wir möchten Zorro und Zack gerne zusammen abgeben, sie hängen doch ziemlich aneinander.
Zorro ist unser schlanker Schnurrapparat ;-) Ein echter Spargeltarzan, aber sobald man ihn nur ansatzweise berührt, wird der Motor angeworfen und er schnurrt wie verrückt. Er ist sehr anhänglich, fast klettig, leicht verrückt und lebensmüde, aber total witzig und echt ein fröhliches Kerlchen. Mittlerweile sind beide Kater soweit fit, wobei bei Zorro das eine Auge wahrscheinlich immer etwas chronisch gereizt sein wird. Bei Stress tränt es immer mal und er hustet auch gelegentlich noch, aber aktuell kann man nichts mehr daran ändern. Ihm geht es aber prima und wir denken, das sich das noch verwächst.  Beide kennen Hunde (finden sie aber immernoch etwas suspekt) und verstehen sich toll mit älteren Katzen. Freigang wäre schön, aber kein Muss, da beide wirklich sehr genügsam sind und sich gut im Haus beschäftigen lassen.

1 Kommentar zu "Zorro"

  • Elea Jasler-Kramer sagt

    Ich bin die neue Katzenmama von den beiden
    Die beiden haben es Faustdick hinter ihren Fellohren.
    Der kleine Zack entwickelt sich zu einer kleinen Flugkatze.
    Ich habe ja schon echt viel gesehen, aber was der Zack so an Sprüngen hinlegt ist echt unglaublich.
    Bei dem Kennenlernen haben sich beide Katzen komplett anders benommen.
    Zack tat so als ob ihm niemand was anhaben könne, und spielte eifrig, Zorro sich versteckt, und war den Tag etwas dramatisch veranlagt.
    Im Alltag ist es aber dann doch so wie sie beschrieben waren.
    Beide sind lieb und sehr tolle Tiere. Wir sind froh die 2 haben zu dürfen… Meine Kinder lieben die 2 kitten und sie bereiten uns einfach nur Freude.

    Vielen Dank liebes Tierheimteam und ganz besonderen Dank an die Ziehmama Laura, die die 2 so gut aufgeppelt hat.

    So, nun muss ich meine Tiger füttern und schmusen…. Lg Elea und Familie

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *