Cola

Geschlecht: Hündin
Geboren am: ca. November 2019
Rasse: Mini Australian Shepherd
Im Tierheim seit: 29.05.2020

Vermittelt am 05.09.2020

  • verträglich mit anderen Hunden
  • hat nicht viel kennengelernt
  • sehr schüchtern und ängstlich
  • freundlich zu Menschen
  • aus einer Beschlagnahmung mit 70 Hunden
  • Kinder ab 14 Jahre

Cola haben wir mit 6 weiteren Hunden aus dem Tierheim Recklinghausen übernommen, welches ca. 70 Hunde aus einer Beschlagnahmung aufgenommen hat. Die Hunde waren in einem Reihenhaus vom Dachboden bis in den Keller gestapelt, teilweise auch eingesperrt in kleinen Boxen. Cola ist die Schwester von Fanta und muss langsam an alles herangeführt werden, denn bisher hat sie noch nichts vom normalen Leben kennengelernt. In den letzten zwei Monaten hat sie zwar schon einiges gelernt und fühlt sich immer sicherer in der gewohnten Umgebung, doch laute oder unbekannte Geräusche machen ihr noch eine große Angst, wie auch schnelle Bewegungen.

Ihrer neuen Familie muss bewusst sein, dass sie weit davon entfernt ist, irgendwo mit in die Stadt genommen zu werden, ein Restaurant zu besuchen oder auf den Hundeplatz zu gehen. Die ersten Herausforderungen werden der Staubsauger, der Fernseher, Stühle rücken und andere alltägliche Dinge sein. Behilflich könnte ihr ein zweiter, souveräner Hund sein, an dem sie sich orientieren kann. Cola ist nicht stubenrein, kennt das alleinebleiben noch nicht und auch ansonsten sind Grundkommandos ein Fremdwort für sie.

Wenn sie Vertrauen zu ihren Menschen aufgebaut hat, ist sie sehr verschmust und kommt auch von sich aus an um Streicheleinheiten einzufordern oder zu einem Spielchen aufzufordern. Kinder sollten schon ca. 14 Jahre sein, die Verständnis dafür haben, dass Cola sehr schreckhaft ist und Türen immer gut gesichert werden müssen, denn sie würde jede Möglichkeit nutzen um zu fliehen wenn sie Panik bekommt. Ob sie jemals so souverän wird, dass sie aktiv im Hundesport teilnehmen kann, können wir nicht sagen, denn ihre Baustellen sind erst einmal das alltägliche Leben. Gerne können sich auch motivierte Anfänger melden, die Cola mit Hilfe einer gewaltfreien Hundeschule die große weite Welt zeigen.

Im Tierheim zeigt sich Cola recht bellfreudig, weshalb sie nicht unbedingt für ein Mehrfamilienhaus geeignet ist.

2 Kommentare zu "Cola"

  • Denise Holzer sagt

    Hallo ich wollte fragen ob die hunde direkt von euch abgeholt werden müssen oder ob man sich auch auf halber strecke treffen könnte oder so?
    Bin nämlich aus österreich.
    Liebe grüße
    Denise

    • Tierheim Lübbecke sagt

      Guten Tag,
      ja die Hunde werden von ihren neuen Besitzern immer bei uns persönlich abgeholt und man muss auch vorab mehrfach den Hunden besuchen um eine Bindung aufzubauen und zu schauen ob die Chemie zwischen Mensch und Hund passt. Es wird auch vorab eine Vorkontrolle von uns gemacht. Da wir einige Anfragen für die Australian Shepherds haben, werden die aus dem näheren Umfeld bevorzugt, da ein mehrmaliges Besuchen aufgrund von so einer großen Entfernung eher schwierig ist.
      Viele Grüße

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *